Gran Canaria – kurzer aber schöner Urlaub

Wie der Titel schon aussagt, bin ich für ein paar Tage von Madrid nach Gran Canaria gereist. Dank einem Freiwilligen, der auf der Insel wohnt, konnte ich dort umsonst wohnen. 

Die Insel hat mir super gefallen! Sie ist sehr vielseitig und ich habe viel davon gesehen.

Am ersten Tag habe ich ein Dorf in den Bergen im Süden besichtigt, was sehr schön und gut erhalten war.

Bild    unter anderem habe ich dort dieses Dromedar angetroffen! 

Am zweiten Tag bin ich nach Las Palmas in den Norden gefahren. Das Hauptverkehrsmittel auf der Insel sind die Busse, die auch wirklich gut fahren! 

Von dort bin ich erst mal in die Berge gefah

ren und habe mir das Dorf Teror angeguckt. Was auch zum besten Teil meiner Ausflüge gehört hat. Das Dorf liegt in einer Schlucht und ist umgeben von riesigen, grünen Bergen. Der Blick war wunderschön und ich hätte ewig dort bleiben können. Die Stille dort war sehr erholsam. Madrid ist ziemlich laut und ich habe zum ersten mal gemerkt, wie sehr ich diese Ruhe vermisse.

Bild Auch, wenn es sehr bedeckt war, war es warm. Das ist wohl typisch für die Höhe.

Danach habe ich mir die Hauptstadt angeschaut und musste feststellen, dass ich etwas Pech mit dem Wetter hatte, da es ziemlich schnell angefangen hat zu regnen. 

Die Altstadt von L.P. gefiel mir noch sehr gut, weil es dort viele alte und bunte Häuser gab aber am Strand ist aller zugebaut mit Hotels und es ist sehr touristisch. Das fand ich nicht sehr ansprechend.

Am Hafen habe ich dann die Aida gesehen.

Für den dritten Tag hatte ich eine Reise in den Süden geplant und war in den Dünen von Maspalomas (Tourigegend Nummer 1) und auch am Strand. Die Dünen waren größer als gedacht und auch einige nackte Menschen waren dort anzutreffen, da sie zum Bereich des FKK-Strands gehören. Da mir das vorher nicht klar war, war ich erst etwas verwirrt. 

Ein paar Fotos habe ich aber trotzdem geschossen

Bild und wie man sieht war das Wetter auch wieder besser.

Nach den Dünen bin ich noch nach Mogan gefahren, einem kleineren Ort, der mir auch richtig gut gefallen hat!

Dort gab es einen schönen Hafen und einen Steinstrand mit hellblauem Wasser. Dort saß ich auch einige Zeit und hab es einfach nur genossen..

Bild

Bild

 

Den vorletzten Tag war ich dann noch in einem Dorf, ebenfalls in den Bergen, wo es auch wunderschöne Natur gab. 

Bild

 

Der letze Tag war einfach ein Strandtag und viel Ausruhen!

Es war zwar ziemlich anstrengend aber ich habe eine Menge gesehen und hab einen tollen Urlaub verbracht! 

Die Insel ist sehr vielfältig und die Einheimischen sind super sympathisch! Obwohl sie ein für madrilenisches sehr schwer zu verstehendes Spanisch sprechen! Sie lassen eigentlich überall das „s“ weg und es klingt sehr undeutlich.

Nächste Woche geht es dann schon weiter mit der Arbeit.

Liebe Grüße 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Gran Canaria – kurzer aber schöner Urlaub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s