4 Monate Madrid

Jetzt ist schon ein wenig Zeit vergangen. Die Jahreszeit hat sich geändert, es ist sehr schnell kalt geworden und es regnet immer öfter (was hier wohl den ganzen Winter über passiert).

In der Kinderstube haben wir viele Laternen gebastelt und das Sankt-Martins-Fest gefeiert, welches genau an meinem Geburtstag stattfand. Normalerweise zieht man an diesem Tag mit den Kindern und Laternen durch die Straßen und singt. Hier ist das alles etwas anders abgelaufen. Abends haben sich alle im Garten der Kinderstube versammelt und die Kinder saßen in einem Stuhlkreis. Es wurden Lieder gesungen und die Größeren haben ein kleines Theaterstück aufgeführt. Später gab es dann Glühwein und Chips. An sich war es ganz nett aber ich finde die deutsche Variante mit den Straßen doch ein wenig schöner.

Meinen Geburtstag haben Frieda, Louisa (unsere Mitfreiwillige) und ich dann noch in einer Sidreria ausklingen lassen. Am nächsten Tag sind Frieda und ich noch auf ein Konzert der Arctic Monkeys gegangen, wo auch gefühlt halb Madrid war. Das war richtig gut und quasi mein Geburtstagsgeschenk.

In der Kinderstube habe ich mich mittlerweile richtig eingelebt und viele Dinge sind zur Routine geworden.

Auch sonst kann ich sagen, dass ich mich in Madrid ein Stückchen zuhause fühle.

Ich habe mich in einem Fitnessstudio angemeldet und ein Tandem angefangen, was meinem Alltag erlebnisreicher macht.

Bei einem Tandem tauscht man verschiedene Sprachen aus. Ich habe jetzt ein Tandem bei dem ich Deutsch gegen Spanisch tausche. Das war gar nicht so leicht zu finden, da die meisten hier Englisch lernen wollen. Das hatte ich am Anfang ausprobiert aber es gefällt mir besser, wenn man auch auf seine Muttersprache zur Verständigung zurückgreifen kann.

Mein Sprachkurs ist jetzt zu Ende und ich habe ein A2 Level erreicht. Meiner Meinung nach ist das noch etwas ausbaufähig. Deshalb habe ich mir vorgenommen mehr auswendig zu lernen, was ich bisher nicht sehr viel getan habe.

Anfang Dezember hatten wir ein verlängertes Wochenende. Ich bin relativ spontan mit einer Freundin aus meinem Sprachkurs nach Granada gefahren. Hier gibt es viele Fernreisebusse die sehr preiswerte Fahrten anbieten. Eigentlich wollten wir in einem Hostel unterkommen aber das hat auf Grund einer Doppelbuchung für das letzte Zimmer nicht funktioniert und uns wurde angeboten, dass wir auch Couchsurfing machen könnten, da einer der Mitarbeiter öfters Couchsurfer aufnimmt. Uns blieb nicht viel anderes übrig, da vieles schon ausgebucht war. Wir haben dann in der Altstadt Albaicin gewohnt und hatten einen super Blick auf die Alhambra und Granada. Der Hausbesitzer war eigentlich Engländer und arbeitet seit vier Jahren in Granada in dem Hostel und als Guide. Dadurch konnte er uns viele interessante Tipps geben und wir hatten Glück, dass wir noch Tickets für die Alhambra bekommen haben. Das hat sich wirklich gelohnt.

Bild

unser Blick von der Dachterrasse

 

Bild

Bild

 

 

 

Bild

 

Bild

 

 

Ich kannte Couchsurfing zwar, aber hatte es bis jetzt noch nicht gemacht. Meiner Meinung nach ist es eine tolle Sache, weil man so neue Leute kennenlernen kann und wahrscheinlich nicht nur touristische Sachen sieht sonder durch die Einheimischen auch andere Tipps bekommt.

Das Wochenende hat sich auf jeden Fall gelohnt und mir ist in Granada auch noch ein mal bewusst geworden, wie groß Madrid eigentlich ist und leider auch, dass es schon viel an Tradition verloren hat und ziemlich ähnlich ist zu anderen Großstädten wie z.B. Berlin. Aber trotzdem finde ich es hier wunderschön.

Und auch, wenn es hier jetzt kälter geworden ist, ist der Himmel viel blauer als in Deutschland. Das verleiht dem Winter eine weniger triste Stimmung.

Alles in allem geht es mir gut und ich bin gespannt, ob die Kleinen in der Kinderstube schon viel gewachsen sind und muss sagen, dass ich sie jetzt in den Ferien schon vermisst habe. Auch wenn der Start nach den Ferien ein bisschen hart wird, freue ich mich schon!

Liebe Grüße aus Madrid

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s